benefind.de - Sie suchen, wir spenden.

Suche: Das Web Diese Website
Hier kannst du unseren Newsletter bestellen
* indicates required

Der Newsletter erscheint alle 4 Wochen mit aktuellen Neuigkeiten aus Tibet, von den tibetischen Exilgemeinden und über unseren Verein

 

Folge TibetsKinder auf Twitter

 

KONTAKT

 

Tibets Kinder im Exil


 

Schwanthalerstr 25

80336 München

 

info@tibets-kinder-im-exil.de

mobil 0176 328 968 98

 

Bankverbindung:

Raiffeisenbank München Süd

Kontoinhaber: Tibets Kinder im Exil e.V.

Kontonr: 44 8 222

BLZ      : 701 694 66


Fr

26

Apr

2013

Tibet im TV - Tipps für den Mai

Film: "Spiel der Götter - als Buddha den Fußball entdeckte"

Mi 1.Mai um 12:10 Uhr - Einsfestival

Die erste Filmproduktion des kleinen Königreichs Bhutan. Basierend auf einer wahren Geschichte, entsteht ein ebenso humorvoller wie anrührender und besinnlicher Film über Freundschaft, Fußball und Spiritualität.

 

Doku: "Treffpunkt Medizin"

Mi 15.Mai um 21.50 Uhr - ORF III

Im Westen noch weitgehend unbekannt hat sich am Himalaja seit mehr als 2000 Jahren ein eigenständiges Medizinsystem entwickelt - die traditionelle tibetische Medizin. Diese Dokumentation' ist der erste umfassende deutschprachigeFilm über die Tibetische Medizin, eines der höchstentwickelten Medizinsysteme. Diese ganzheitliche Medizin deckt die körperlichen, geistigen und seelischen Leiden ab.

 

mehr lesen 0 Kommentare

Fr

26

Apr

2013

Bundestag kritisiert nicht vorhandene Religionsfreiheit in Tibet

Menschenrechtsausschusses im Bundestag erklärt zu Selbstverbrennungen in Tibet “nicht vorhandene Religionsfreiheit” und mangelnder Respekt vor “einzigartiger kultureller Identität”.

mehr lesen 0 Kommentare

Mi

24

Apr

2013

Team Tibet: Für Tibet beim München Marathon starten

Am 13. Oktober 2013 starten bis zu 20.000 Läufer beim München Marathon, dem größten Laufevent in Süddeutschland. Im letzten Jahr ging zum ersten Mal das Team Tibet an den Start. 

 

mehr lesen 0 Kommentare

Fr

19

Apr

2013

Dalai Lama offiziel in Bern empfangen

Angesichts der menschlichen Grösse des Dalai Lama mögen die sorgfältigen Abwägungen der offiziellen Schweiz im Vorfeld des Besuchs des geistlichen Oberhaupts der tibetischen Buddhisten eher kleinmütig erscheinen. 

mehr lesen 0 Kommentare

Fr

19

Apr

2013

Premier der Exil-Tibeter im Gespräch: «Wir sind zum Dialog bereit»

Die Situation der Tibeter ist schwierig, und der Dialog mit den Chinesen ist zum Erliegen gekommen. Dennoch glaubt Premierminister Lobsang Sangay, Grund zur Hoffnung zu haben.
mehr lesen 0 Kommentare

So

14

Apr

2013

Einreise: China lässt wieder Individualtouristen nach Tibet

Tibet-Reisen waren monatelang unmöglich, doch nun hat China die Einreisebestimmungen gelockert. Laut einem Münchner Spezialveranstalter erhalten Individualtouristen auch wieder die Genehmigung

mehr lesen 0 Kommentare

Sa

13

Apr

2013

Tibetischer Aktivist nach 17 Jahren in gebrechlichem Zustand aus dem Gefängnis entlassen

Ein populärer tibetischer Aktivist wurde nach einer 17jährigen Gefängnisstrafe einschließlich Zwangsarbeit entlassen; er hatte ein unabhängiges Tibet verlangt und dem Dalai Lama ein langes Leben gewünscht.

 

 

mehr lesen 0 Kommentare

Fr

12

Apr

2013

«Die Lage in Tibet hat sich massiv verschlechtert»

Interview: Benjamin Hämmerle. Aktualisiert am 11.04.2013

 

Am kommenden Montag besucht der Dalai Lama Bern. Migmar Raith, Präsident der Tibeterorganisation GSTF, über die neue tibetische Flüchtlingswelle und die vorbildliche Integration der Tibeter in der Schweiz.

 

 

mehr lesen 0 Kommentare

Fr

05

Apr

2013

Dalai Lama hofft auf Versöhnung mit China

Der Dalai Lama ist optimistisch, dass das Verhältnis von China zu den Tibetern unter der neuen chinesischen Führung besser wird. Das ist die Hoffnung. Die Gewissheit des spirituellen Führers der Tibeter: Schnell wird es auf keinen Fall gehen. 

 

Link zum Video-Nachricht: http://www.focus.de/panorama/videos/neue-chinesische-fuehrung-dalai-lama-hofft-auf-versoehnung-mit-china_vid_36413.html

mehr lesen 0 Kommentare

Fr

29

Mär

2013

Interview von Dalai Lama bei TIMES NOW (video - english)

 

Während eines Exklusiv-Interviews mit TIMES NOW, Seine Heiligkeit der Dalai Lama spricht über verschiedene Themen wie Ökologie, Politik, China oder die Selbstverbrennungen. Der Dalai Lama glaubt dass die Führungswechsel in China keine grosse Bedeutung für die Freiheit von Tibet hätte.

 

 

mehr lesen 0 Kommentare

Fr

29

Mär

2013

Kirti Rinpoche in Deutschland - Interview.

Kirti Rinpoche, religiöses Oberhaupt des Kirti-Klosters in Ngaba und weiterer über 40 religiöser Stätten in Tibet und Indien, besucht derzeit mehrere europäische Länder auf Einladung der International Campaign for Tibet (ICT).

Artikel & Interview bei Deutsche Welle:

 

mehr lesen 0 Kommentare

Di

26

Mär

2013

Tibet im TV - Tipps für den April

Film: "Kundun"

Do 04.April um 14:40h - Kinowelt TV

Nominiert für vier Oscars und für einen Golden Globe, "Kundun" erzählt in farbenprächtigen Bildern die eindrucksvolle Geschichte des Bauernjungen Tenzin Gyatso, der im Alter von zwei Jahren durch Mönche in einem tibetischen Bergdorf entdeckt und als Wiedergeburt Buddhas zum 14. Dalai Lama erhoben wird.

 

Doku: "Buddha bevorzugt - Porträt einer österreichischen Nonne"

Do 4.April um 19:30 / Fr 05.April um 0:45 - BR Alpha

Sabine Arzt-Januschka ist eine der höchsten weiblichen Würdenträgerinnen des Buddhismus weltweit. Als "Lama" - als spirituelle Lehrerin - begleitet sie hauptsächlich Menschen aus Österreich, die ihre spirituelle Heimat im Tibetischen Buddhismus gefunden haben.Vor zwei Jahren ist sie mit einer Gruppe von ÖsterreicherInnen zu einer Pilgerreise in den indischen Bundesstaat Himachal Pradesh aufgebrochen. Dabei hat sie ihren Lehrer Kuanding Tai Situ Rinpoche wieder getroffen.

 

Doku: "Wildes China: Magisches Tibet"

Mi 10.April um 14:30 - HR

Tibet ist das Land der Superlative, stellt es doch viele Rekordhalter in der Tierwelt, was für den alltags der Tibeter eine Herausforderung ist.Mehr als ein Jahrtausend pflegen die Tibeter eine Mischung aus Buddhismus und altem schamanischen Glauben, der zu einem respektvollen Umgang mit der Natur führte.

 

Doku: "Shangri La - Spurensuche in Tibet"

Sa 13.April um 21:45h - ZDF Neo

Shangri La ist ein paradiesischer, fiktiver Ort, der im weitesten Sinne im Himalaya, und zwar in Tibet, liegen soll. Der Begriff wurde durch den Schriftsteller James Hilton in die westliche Kulturgeschichte eingeführt. Sein 1933 erschienener Roman Lost Horizon beschreibt ein abgelegenes Lama-Kloster am Shangri-Gebirgspass im Himalaya. Die Klosterbewohner, zum großen Teil aus westlichen Ländern und westlichen Kulturkreisen stammend, leben in einer frei gewählten Weltabkehr und erreichen zuweilen biblisches Alter. Ihre Lebensweise und ihr gewählter Tagesablauf sind eine Abkehr von der Hast der Zivilisation, ohne auf gewohnte Annehmlichkeiten völlig zu verzichten. Sie erwarten für die Menschheit ein apokalyptisches Ereignis und verstehen sich selbst als letzte Verteidiger von Wissen und Kultur.

 

Doku: "Der sorgenvolle Blick in die Heimat"

So 14.April um 12.05 Uhr - SWR2

Sterben für Tibet – mehr als 100 buddhistische Mönche haben sich mittlerweile in China selbst entzündet, um damit auf die Situation in Tibet aufmerksam zu machen. Die Menschen im nordindischen Dharamsala sehen das mit Sorge. Dharamsala ist eine Art Zufluchtsort für Verzweifelte. Hier nämlich leben mehr als 1.000 Exil-Tibeter, hier lebt auch der Dalai Lama. Es gibt sogar ein gewähltes Parlament und einen Premierminister. Doch die Stimmung in dem Örtchen am Fuße des Himalaya wird immer bedrückter – denn die Nachrichten aus Tibet sind erschütternd: Noch nie haben sich so viele buddhistische Mönche aus Protest selbst verbrannt wie im Jahr 2012. Und auch die Flucht aus Tibet nach Indien wird immer beschwerlicher, weil China versucht, die Grenzen dichtzumachen.

 

Doku: "Ein Jahr auf dem Dach der Welt"

So 28.April um 07.15h Uhr - ARTE

Zahlreiche Nomadenfamilien der Himalaya-Region Ladakh streben heute ein komfortableres, sesshafteres Leben an und befinden sich in einer Phase des Übergangs zwischen einem traditionellen und einem moderneren Leben. In der Dokumentation, eine Familie wird durch die verschiedenen Jahreszeiten begleitet, und es wird gezeigt, wie hart alle Familienmitglieder für ihren geringen Verdienst arbeiten müssen.

 

Doku: "Fahrt in fremde Welten"

Mo 29.April um 13 Uhr - ServusTV Deutschland

Emmanuelle ist eine junge Forscherin, deren Leidenschaft es ist in abgelegene Teile der Erde zu reisen, um deren Einwohner kennen zu lernen. Wir begleiten die schönsten Zugfahrten Emmanuelles und nehmen an ihren faszinierenden Begegnungen teil. Ihre erste Reise führt sie mit dem Drachen des Himalaya, dem höchstgelegenen Zug der Erde, von China nach Tibet.

mehr lesen 0 Kommentare

So

17

Mär

2013

Startschußparty - Radeln für Tibets Kinder - Simon on Tour

1 Fahrrad

18 Länder

180 Tage

9000 km

9000 € Geldspenden

 

Das ist Simons Schedlbauers Projekt in Kürze.

Mit dem Fahrrad ist er nun auf dem Weg nach Dharamsala/Indien.

Das anvisierte Spendenziel, 1 € Spenden pro gefahrenem km hat er bereits jetzt, noch vor seinem Start fast erreicht.

Der Spendenstand belief sich bei seinem offiziellen Start in München vergangenem Samstag bereits auf knapp 8000,00 €

 

Um sein Projekt noch einmal gebührend zu feiern, luden wir zur Startschußparty ein.

Die Rockband "Human Shadows" und der politische Liederschmied "Vogelmayer" sorgten für musikalische Untermalung.

 

Und Wetterglück hatten wir mit dem wohl seit langem ersten sonigen Tag für diese OpenAir Veranstaltung auch.

 

Weitere 320 € konnten gesammelt werden.

 

Viele Freunde und Besucher interessierten sich für das Projekt und Simon war ständig umringt von fans und begeisterten Zuhörerern.

 

Mit den Spendengeldern wird in Indien ein Krankanetransportwagen für die tibetischen Kinderdörfer angeschafft.Ursprünglich war geplant, daß das Kinderdorf davon 4000 € selbst tragen muß und unser Verein 9000 € spendet.

 

Da das Projekt bereits jetzt so gut läuft haben wir uns entschlossen, das Spendenziel zu erhöhen auf den Gesamtwert von 14.000 €

 

Um den Krankentransportwagen komplett zu finanzieren.

 

Wir werden euch nun, da Simon on Tour ist, regelmäßig berichten, wie es ihm auf seiner Radtour so ergeht.

 

Herzlichen Dank an alle Firmen und Privatpersonen, die dieses Projekt finanziell unterstützt haben.

Herzlichen Dank an alle Helfer, die die Startschußparty ermöglicht haben.

Herzlichen Dank an alle Besucher.

 

Und dir Simon: Alles alles Gute :-)

 

Mher Infos über das projekt gibts hier

 

 

 

 

 

mehr lesen 0 Kommentare

Mo

11

Mär

2013

ICT veröffentlicht umfassenden Bericht über die Selbstverbrennungen in Tibet

Zum Internationalen Tag der Menschenrechte hat die International Campaign for Tibet (ICT) ihren ersten umfassenden Bericht zu der anhaltenden Serie von Selbstverbrennungen in Tibet als Ausdruck des Protests gegen die chinesische Politik veröffentlicht. Auf 266 Seiten dokumentiert die Menschenrechtsorganisation detailliert 58 Fälle von Tibeterinnen und Tibetern, die sich selbst in Brand gesetzt haben - inklusive Übersetzungen ihrer letzten schriftlichen und mündlichen Äußerungen. Die Zahl der Selbstverbrennungen in Tibet seit Februar 2009 liegt aktuell bei 99 (Stand: 4. Februar 2013).

 

mehr lesen 0 Kommentare

Mo

11

Mär

2013

Demonstration für Tibet in Brüssel am Sonntag 10. März.

Mehr als 4.000 Menschen aus mehreren Ländern haben in Brüssel für die Rechte der Tibeter demonstriert. Anlass war der Jahrestag des tibetischen Aufstands gegen China am 10. März 1959, in dessen Folge der Dalai Lama - das geistige Oberhaupt der Tibeter - ins Exil nach Indien ging. Die Demonstranten in Brüssel forderten, dass die Menschenrechte im Tibet eingehalten werden und der Dalai Lama zurückkehren kann. Sie wiesen zudem auf die Selbstverbrennungen hin, mit denen Tibeter seit Jahren gegen die chinesische Herrschaft protestieren. 

mehr lesen 0 Kommentare

Sa

02

Mär

2013

Tibet im TV - Tips für den März

Doku: "Goldrausch im Himalaja"

So 3.März um  17:15h - SWR

Im Frühjahr machen sich ganze Dorfgemeinschaften auf Schatzsuche in nepalesichen Bergen. Aber der Schatz ist weder ein Metall noch ein Edelstein, sondern eines der wertvollsten Heilmittel der traditionellen tibetischen und chinesischen Medizin: der Yarsagumbu.

 

Doku: "Bruce Parry bei Kriegern und Kämpfern"

Mo 4.März um 5:10h - ZDF Neo

Ein reporter reist in die hohen Berge des Himalaya, nach Bhutan, um mit dem isolierten Volk der Layap zu leben, und so viel wie möglich über Buddhismus zu lernen.

 

Doku: "Das Land hinter dem Eis"

Mi 6.März um 20:15 - PHOENIX

Während des harten Winters ist die Bevölkerung des ehemaligen buddhistischen Königreichs Zanskar fast vollständig von der Außenwelt abgeschnitten. Zwei journalisten begleiten eine gruppe von Männern und Kinder auf ihrem gefährlichen Pfad nach Leh, in die Bezirkshauptstadt von Ladakh. Ein Treck, der jedes Jahr zu Anfang des neuen Schuljahres stattfindet.

 

Doku: "Monarchien der Welt 4"

Do 7.März um 5h - ANIXE

Der Wechsel in Nepal von einem Königreich zu einer Repulik vollzog sich so schnell und dramatisch, so dass sich die Frage stellt, was als nächstes passieren wird oder ob sich Nepal sogar zu einem neuen China-Regime entwickelt?

 

Doku: "Verborgen im Himalaya"

So 10.März um 2h - ANIXE

Reise durch ein in Vergessenheit geratenes Königreich im westlichen Tibet.

 

Film: "Spiel der Götter - Als Buddha den Fußball entdeckte"

Mi 13.März um 12:30h - MDR Sachsen / Thüringen

Die erste Filmproduktion des kleinen Königreichs Bhutan. Basierend auf einer wahren Geschichte, entsteht ein ebenso humorvoller wie anrührender und besinnlicher Film über Freundschaft, Fußball und Spiritualität.

 

Film: "Kundun"

Mi 13.März um 16:40h - Kinowelt TV

Geschichte des Bauernjungen Tenzin Gyatso, der im Alter von zwei Jahren durch Mönche in einem tibetischen Bergdorf entdeckt und als Wiedergeburt Buddhas zum 14. Dalai Lama erhoben wird.

 

Doku: "Die Tibet-Bahn - Mit dem Zug zum Dach der Welt"

Sa 16.März um 15h - ZDF Info

Die umstrittene Zug Verbindung von Golmud nach Lhasa, was eine Meisterleistung der Ingenieurskunst sei.

 

Doku: "Auf Wiedersehen, Tibet"

So 17.März um 17:15h - ZDF Kultur

Die österreichische Filmemacherin und Autorin Maria Blumencron engagiert sich seit zehn Jahren für Tibet und hat sechs Kinder auf ihrer Flucht über die Gipfel des Himalaya in das nordindische Dharamsala begleitet. Auf diesem Film schildert sie nun die erschütternde Geschichte eines achtzehnjährigen tibetischen Fluchthelfers, der versucht, seine Freunde in die Freiheit zu führen.

 

Doku: "Ein Nomadenleben im Hochland von Tibet"

Di 19.März um 18:25h - ARTE

Die Region Dzachukha in Osttibet zählt zu den unwirtlichen Gegenden der Welt. Auf 4.500 Metern Höhe lassen hier Nomaden ihre Yaks weiden. Die Dokumentation hat den Hirten Locho, seine Frau und ihr gemeinsames Kind ein Jahr lang begleitet und zeigt ihren mühevollen Alltag und die Traditionen einer Lebensform, die es so nicht mehr lange geben wird.

 

Doku: "Himalaya - Reich des Windpferds"

Ladakh, Spiti und Mustang sind ehemals unabhängige Königreiche im Himalaya. Noch immer sind sie nur zu Fuß in tagelangen Märschen zu erreichen. Die dreiteilige Reihe "Himalaya - Reich des Windpferds" dokumentiert die Reise des Fotografen Manuel Bauer durch atemberaubende Landschaften zu den Menschen des Himalaya, die ihre Traditionen bis heute bewahrt haben.

Teil 1: Ladakh - Mi 20.März um 13:15h - 3sat: Der erste Teil führt von Leh in der Region Ladakh über den höchsten befahrbaren Pass der Erde ins Nubra-Tal.

Teil 2: Spiti & Dharamsala - Mi 20.März um 14h - 3sat: Im zweiten Teil der Reihe reist Fotograf Manuel Bauer entlang des Indus-Flusses in den indischen Teil der Changtang-Hochebene.

Teil 3: Mustang - Mi 20.März um 14:45h - 3sat: Der dritte Teil der Reise führt über die nepalesische Hauptstadt Kathmandu in das bis noch vor wenigen Jahren für Fremde gesperrte Königreich Mustang.

 

Doku: "Der Wunderpilz aus Tibet"

Do 28.März um 04:05h - ARTE

Der Chinesische Raupenpilz, ein leistungssteigernden, regenerierenden und mit körpereigenen Abwehrkräfte stärkenden Wirkung Pilz, hat Eingang in die traditionelle chinesische Medizin gefunden. Er stammt aus dem Himalaya und kommt vor allem im tibetischen Hochland vor. Durch die wachsende Nachfrage ist es jetzt teurer als Gold. Der Doku zeigt die Konsequenzen dieses Booms für die Tibeter.

 

Doku: "Auf Entdeckungsreise"

Do 28.März um 18:25h - ServusTV Deutschland

In Bhutan, dem kleinen vom Buddhismus geprägten Königreich zwischen Tibet und Indien, macht sich einmal im Jahr eine Gruppe von Mönchen auf in die Berge. Dort bereiten sie sich auf eine tagelange Tanz- und Meditationsprozessur vor.

Goldrausch im Himalaja
mehr lesen 0 Kommentare

Mo

28

Jan

2013

Tibet im TV - Tips für den Februar

Di 29.01. um 03:15 ARTE: Wiederkehr - My Reincarnation

Doku über den tibetischen Gelehrten Chögyal Namkhai Norbu und seinen kampf um Yeshi, einen in Europa geborenen Tulku

 

Di 29.01. um 05:15 Phönix: Wohnungen der Götter

Eine Reise mit Reinhold Messner zum heiligen Berg Kailash

 

Mi 30.01. um 20:15 Servus TV: Terra Mater

Doku: Die Suche der Sherpas. Nepla, China, Österreich

 

Do 31.01. um 06:00 Phönix: Chinas wilder Fluß

An den Ufern des Mekong

 

So 03.02. um 14:40 3Sat: Nicht ohne meine Leiche

Spielfilm aus Hongkong - skurrile, herzerwärmende Komödie mit interessanten Einblicken in das Leben in China

 

So 03.02. um 21:40 3Sat: Chinas wilder Fluß

Doku über eine Reise entlang am Mekong

 

Mo 04.02. um 20:15 BR alpha: In 60 Tagen durch China Teil 1

Doku über eine Reise von 4 Berlinern quer durch das Land

Von Harbin bis zum Dach der Welt

Wdh 05.02. um 11:00

 

Di 05.02. um 20:15 BR alpha: In 60 Tagen durch China Teil 2

Vom Quellgebiet des Yangtse nach Peking

Wdh am 06.02. um 11:00

 

So 10.02. um 20:15 Phönix: China´s Grenzen 

Vom Ussuri bis zum Hindukusch - Tiger, Schmuggler, Festungsinsel

wdh 11.02. um 07:30

 

So 10.02. um 19:30ZDF: Terra X

Der kühnste Traum - die Bezwingung des Mount Everst

 

Mo 18.02. um 11:50 Servus TV: Fahrt in fremde Welten

Himalaya - der eiserne Drache

 

Do 21.02. um 15:05 Servus TV: Auf legendären Routen

Eine Reise von Leh nach Benares im Gangestal

 

Do 21.02. um 17:00 3Sat: Fahrt ins Risiko - Highway im Himalaya

Doku über den Pass von Manali nach Leh- eine der gefährlichsten Strassen der Welt

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

mehr lesen 0 Kommentare

Do

24

Jan

2013

"Dalai Lama- unterwegs für den Frieden" Diareportage von Manuel Bauer am Fr 22.02. 2013 um 19:30 im Gasteig

Dalai Lama - Unterwegs für den Frieden 

 

fotografiert von Manuel Bauer

 

 

Seine Heiligkeit der 14. Dalai Lama zählt zu den weltweit bekanntesten Personen. Als unermüdlicher Botschafter in Sachen Weltfrieden und Völkerverständigung, als religiöses und politisches Oberhaupt des tibetischen Volkes ist er fast ununterbrochen auf Reisen und begeistert mit seiner Weisheit, seinem Humor und Charisma. Für seinen gewaltfreien Einsatz gegen die Besetzung Tibets hat

Seine Heiligkeit 1989 den Friedensnobelpreis erhalten.

Der Dalai Lama hat dem Fotograf Manuel Bauer gestattet, in seiner nächsten Umgebung zu arbeiten. Auf bislang vierzig Reisen hat er ein umfassendes Nahporträt einer Persönlichkeit erarbeitet, die durch ihre herausragende Bedeutung über unsere Zeit hinausstrahlt. Manuel Bauer porträtierte den Dalai Lama bei seinen unzähligen offiziellen Auftritten, er fotografierte ihn mit Staatspräsidenten, er zeigt ihn umringt von Gläubigen, und er fing auch jene seltenen Augenblicke ein, in denen Seine Heiligkeit für kurze Zeit mit sich alleine ist: in Gedanken versunken auf der Rampe eines Bühneneingangs stehend, sinnierend aus dem Flugzeugfenster schauend, im Unterhemd meditierend auf dem Hotelbett. Ihm wurde erlaubt anwesend zu sein, wenn für alle anderen die Türen geschlossen bleiben: bei der traditionellen Befragung der Orakel, beim Training auf dem Laufband, bei der Frühmeditation morgens um 3 Uhr 30 – einer der intimsten Momente im Leben des Dalai Lama.

Manuel Bauer zeigt Seine Heiligkeit damit nicht nur im öffentlichen Alltag, er gibt auch Einblicke in jene Sphären, die aus den offiziellen Protokollen ausgeklammert bleiben und bisher nirgends zu sehen waren. Entstanden ist so die ebenso faszinierende wie eindrückliche Hommage an eine der bemerkenswertesten Persönlichkeiten unserer Zeit.

Manuel Bauer kommentiert 260 Aufnahmen live, erzählt aus seinen fünf Jahren mit dem Dalai Lama und stellt sich den Fragen aus dem Publikum.

 

 

Der Dalai Lama über den Fotografen Manuel Bauer

 

«Ich bewundere nicht nur seinen Beruf, das Fotografieren, ich bewundere ihn auch als Menschen. Er ist ein sehr netter Mann, aufrichtig und bescheiden. Ich denke, er hat eine ganz reine Geisteshaltung. Das ist meine persönliche Ansicht, mein persönliches Gefühl. Ich kenne ihn seit vielen Jahren, und er selbst hat mir gegenüber in all diesen Jahren eine große, tief empfundene Nähe gezeigt. Er ist für mich ein echter Freund.»

 

«Er ist nicht bloss professioneller Fotograf, er ist auch ein sehr guter Freund von mir. Und er weiss viel über Tibet, über die tibetische Gemeinschaft, zudem hat er sich viele Jahre lang mit dieser Kulturauseinander gesetzt. Er besitzt ein umfassendes Wissen über Tibet, die tibetische Flüchtlingsgemeinschaft und über mich. Durch dieses Hintergrundwissen können seine Bilder mehr über das Fotografierte aussagen.»

 

 

 

 

Biographie Manuel Bauer

 

Der Fotograf Manuel Bauer, 1966 in Zürich geboren, ist bekannt für seine Arbeiten über Indien, Tibet und die Menschen im tibetischen Exil. Der Dalai Lama eröffnete 1990 persönlich seine Fotoausstellung «Tibetische Kultur auf fremder Erde». 1995 gelang es Bauer unter Lebensgefahr, ein sechsjähriges Mädchen zu begleiten, das an der Hand ihres Vaters von Lhasa über die eisbedeckten Berge des Himalaja nach Indien flüchtete. «Flucht aus Tibet» ist eine der meist publizierten Fotoreportagen der neunziger Jahre. Seit 2001 arbeitet Manuel Bauer am Portrait des Dalai Lama..

Bauers Arbeiten werden weltweit in Magazinen publiziert und sind regelmäßig in internationalen Ausstellungen zu sehen. Für sein fotografisches Werk erhielt er zahlreiche Preise und Auszeichnungen, darunter den «World Press Photo Award» und den «Picture of the Year Award».

 


http://dalailama-archives.org/browse.php?pageID=13

mehr lesen 0 Kommentare

So

02

Dez

2012

Tibet im TV - Tips für den Dezember

Mi 05.12. um 15:05 Servus TV

Fahrt in fremde Welten Teil 1: Himalaya-der eiserne Drache

Emanuelles Hans Zugfahrten in abgeschiedene Teile der Erde

 

Mi 05.12. um 17:30 BR alpha

W-Wie Wissen: Der Kampf um Wasser

Tibet und Himalaya- Wasserreservoir für China?

Wdh am 06.12. um 23:45

 

Do 06.12. um 13:40 Servus TV

Art Wolfe- Reisen an die Grenzen der Erde

Wildes Asien- Nepal und Indien

 

 

Fr 07.12. um 00:50 ZDF neo

Bruce Parry bei Kriegern und Kämpfern

Bei den tibetischen Buddhisten in Bhutan

 

Fr 07.12. um 21:15 Servus TV

Pionierinnen der Neuzeit - Alexandra David Neel

Neels verbotene Reise nach Lhasa

 

Fr 07.12. um 23:00 Br alpha

Tibetisch heilen im Himalaya

Die Amchis in Spiti

Wdh Mo 10.12. um 14:15

 

So 09.12. um 09:55 Servus TV

Bergwelten- das reiche Leben des Heinrich Harrer

zum 100. Geburtstag von Harrer

 

Mo 10.12. um 09:40 Arte

360 Grad- Reportage - Die Gurkhas in Nepal

Nepalesische Krieger im Dienst des Militärs

 

So 16.12. um 07:15 Arte

Ein Jahr auf dem Dach der Welt

Nomadenfamilien in Ladakh im Übergang zur Moderne

 

So 16.12. um 18:45 ZDF info

Fahrt ins Risiko - Highway im Himalaya

Manali-Leh Highway, eine der gefährlichsten Strassen der Welt

 

Mo 17.12. um 01:30 ZDFinfo

Tibet - Reise durch ein verbotenes Land

Auf den Spuren von Harrer und Aufschneiter nach Lhasa

 

Mo 17.12. um 11:40 Servus TV

Lebendige Kulturen- Bhutan, Tanz des Himmels

Mönche bei Tanz und Meditation

 

So 23.12. um 21:55 Arte

Sherpas- die wahren Helden am Everest

Die Arbeit der Sherpas und deren wahren Ansichten

 

 

 

 

 

 

 

mehr lesen 0 Kommentare

Sa

01

Dez

2012

Veranstaltungstips rund um Tibet in München

Stand "Tibets Kinder im Exil" am Weihnachtsmarkt Bogenhausen

Mo  10.- Mi 12.12.von 11-20 Uhr

Info und Verkaufsstand,

Die ideale Möglichkeit wunderbare Weihnachtsgeschenke für eure liebsten zu kaufen. Echte tibetische Produkte, Schals, Räucherstäbchen, Papierwaren und mehr. Der Erlös wird zu 100% gespendet.

Wir freuen uns über jeden Helfer zur Standbesetzung!

 

Lichterkette für Tibet

Mo 10.12. ab 18:00

Max Josephplatz, München

Eine Veranstaltung der Tibetinitiative Deutschland

 

Von Lhasa nach Kathmandu - Bike Expedition am Dach der Welt

Di 11.12. um 20Uhr im Gasteig, Eintritt 6 €

Vortrag von Fabio Zander

 

Bhutan das Land des Donnerdrachen

Mi 12.12. um 20 Uhr im Gasteig, Eintritt 6 €

Diashow von Christian Krug

 

Sylvesterparty "Gala for Tibet"

31.12. Bar Centrale und Riva Bar in München Schwabing

Die kultigste Bar Münchens hat einen Charity-Adventskalender aufgelegt, um zwei tibetischen Flüchtlingslagern zu helfen, welche Schauspieler Ralf Bauer kennt. Zur Silvesterparty ‘Gala for Tibet’ in der Riva Bar Schwabing erhält der Schauspieler dann den Charity-Scheck, welcher sich aus den Adventskalender-Einnahmen von 1. bis 24. Dezember 2012 in München zusammen setzt

mehr lesen 0 Kommentare

Mo

26

Nov

2012

Selbstverbrennungen in Tibet - China macht Dalai Lama verantwortlich

Foto: FAZ: Tibeter trauern

Seit Beginn des Jahres 2009 haben sich bereits 85 tibetische Frauen und Männer aus Protest gegen die chinesische Herrschaft über Tibet selbst verbrannt. Allein im Monat November waren es 23. Am Anfang waren es Mönche und Nonnen, jetzt sind es zunehmend Laien, die auf diese qualvolle Weise ihrem Leben ein Ende setzen. Während die Exil-Tibeter die Selbstverbrennungen als Resultat der Unterdrückung der Tibeter in China ansehen, sieht die chinesische Regierung die Verbrennungen als Teil eines Plans des Dalai Lama.

Die chinesiche Regierung reagiert immer aggressiver und bezeichnet diese Welle als Plan aus dem Ausland, angestachelt von der Dalai Lama Clique.

Die Selbstverbrennungsopfer werden als "Terroristen und Kriminelle" bezeichnet.

Eine Summe von 200.00 Yuan (ca 25.000 €) eine unendlich hohe Summe für einfache Chinesen wurde für Hinweise auf die "Drahtzieher" ausgelobt.

 

Die nachfolgenden zahlreichen Proteste werden strengstens von Militär und Polizei bewacht.

 

Nicht nachvollziehbar bleibt für einen Aussenstehenden, was die zumeist ja sehr jungen Tibeter zu diesen furchtbaren Taten motiviert.

Da Ausländern die Einreise nach Tibet wieder einmal generell verboten ist, gibt es keine unabhängige Berichterstattung.

Die Angaben über die Zahl der Opfer variieren stark.

 

Die meisten der sogenannten "Opfertäter sind noch erstaunlich jung, zwischen 17 und 45 Jahren alt.

Nur 4 Opfer wurden aus TAR, dem eigentlichen heutigen Tibet bekannt.

Alle übrigen stammen aus angrenzenden Gebieten, dem sogenannten Osttibet, welches schon immer von Tibetern besiedelt war, aber zu anderen chinesischen Regionen gezählt wird.

mehr lesen 0 Kommentare

Fr

16

Nov

2012

Führungswechsel in China - Hoffnung auf dringend nötigen Richtungswechsel in der Tibetfrage?

Nach 10 Jahren kam es zum erstmaligen Führungswechsel an der Spitze der KP. Xi Jiping wurde, wie schon lange bekannt, zum Nachfolger des scheidenden Staatspräsidenten Hu Jintao bestimmt.

 

„Mit der neuen Führungsriege bietet sich für China die historische Chance dringend notwendige Reformen im Land anzugehen“, sagte der Vorstandsvorsitzende der Tibet Initiative Deutschland (TID) Wolfgang Grader „Die neue Führung muss darauf hinarbeiten, dass Menschenrechtsverletzungen endlich Vergangenheit sind.“

„Die neue Führungsgeneration ist die erste, die nicht von Mao Zedong oder Deng Xiaoping ausgewählt wurde“, sagte Grader „Dass Xi Jinpings Vater persönlich mit dem Dalai Lama bekannt war und in der Tibet-Frage als kompromissbereit galt, gibt zudem Anlass für vorsichtigen Optimismus.“ Gleichzeitig habe die Vergangenheit aber immer wieder gezeigt, wie schwer sich China mit Reformen tue. Zu groß sei die Angst der Machtelite ein ähnliches Schicksal wie die Sowjetunion zu erleiden. Auch die neue Führung werde alles tun, um den Einparteienstaat, die nationale Einheit und das Wirtschaftswachstum nicht zu gefährden.

Auch der Dalai Lama hatte sich schon vor einigen Monaten in einem Interview vorsichtig optimistisch geäußert. "Die neue Führung könnte gegenüber Tibet milder auftreten" sagte er und meinte "ermutigende Signale" wahrgenommen zu haben. (mehr..)

 

mehr lesen 0 Kommentare

Do

15

Nov

2012

Tibet aktuell November 2012

Parteitag in China führt zu mehr als zwiespältigen Gefühlen:

In den 2 Tagen vor Beginn des Parteitags verbrannten sich erneut 6 Tibeter innerhalb von 2 Tagen, so viele wie noch nie zuvor in so kurzer Zeit.

Die Zahl der Selbstverbrennungsopfer ist nunmehr auf 60 gestiegen, seit Dez 2010.

Die chinesische Polizei hat sogar sehr hohe Belohnungen von bis zu

25.000 € ausgeschrieben für Hinweise über die "Drahtzieher" der Selbstverbrennungsserie.

Nach 10 Jahren kam es auf dem Parteitag zu einem Regierungswechsel

Viele Tibeter hoffen auf den guten Willen von Xi Jinping.

 

Die harten Vorwürfe von Menschenrechtsverletzungen in Tibet der UNO Menschenrechtskommisarin Pillay hat Peking vehement zurückgewiesen.

Der Großteil der Tibeter sei außerordentlich glücklich und zufrieden, Beschwerden gäbe es nicht, der Lebensstandard sei deutlich verbessert worden.

 

mehr lesen 0 Kommentare

Di

02

Okt

2012

Tibet im TV - Tips für den Oktober

Fr 05.10.um 8:55 auf ARTE: Nepal

Mehr Mutter als Schwester

 

So 07.10. um 16:45 auf 3SAT: Fremde Kinder:

Große Schwester Punam, Dokufilm über Kinder in Nepal

 

Mo 08.10. um 05:15 auf Phönix: Asiens Ströme Asiens Zauber - Brahmaputra - Flußfahrt auf dem Dach der Welt, Doku

 

Di 09.10. um 18:55 auf ServusTV: Auf Entdeckungsreise-

Der magische Berg Tibets, Doku

 

Mi 10.10. um 15:05 Bayern2 Radio: Glaube in Nepal und Tibet

 

Fr 12.10. um 18:55 auf Servus TV: Auf Entdeckungsreise

Bhutan- Tanz des Himmels

Wdh 15.05. um 15:05

 

Mi 17.10. um 11:10 auf Servus TV: Öko Visionen

Die Druk White Lotus School in Ladakh

 

Mi 17.10. um 16:55 auf 3SAT: Fahrt ins Ungewiße

Highway im Himalaya

Wdh am 22.10. um 04:35

mehr lesen 0 Kommentare

So

30

Sep

2012

Tibet News aus aller Welt

 

Ein neuer Artikel von der tibetischen Schriftstellerin Tsering Woeser über die anhaltende Welle von Selbstverbrennungen in Tibet (hier...)

 

EU Waffenembargo gegen China muß bleiben, dies fordert die Gesellschaft für bedrohte Völker anläßlich des EU China Gipfels in Brüssel (mehr...)

 

 

"Was wenn Chinas Zorn auch mal die Deutschen trifft?"

Interessanter Artikel anläßlich des China-Japan Konflikts der FAZ (hier...)

 

"Rock für Tibet" ein voller Erfolg. In Quakenbrück sammelte das Projekt 25.000 Euro an Spendengelder für Tibet ein (mehr...)

 

"Initiative Oberland für Tibeter" hat seit 1998 insgesamt 2,8 Mio Euro Spendengelder für tibetische Flüchtlinge gesammelt, wir gratulieren zu einem großartigen Werk (mehr...)

mehr lesen 0 Kommentare

Mi

26

Sep

2012

Tibet aktuell - News in Kürze

Treffen von 400 Repräsentanten der Exiltibeter in Dharamsala
Treffen von 400 Repräsentanten der Exiltibeter in Dharamsala

Film: Bericht über Treffen von 400 Vertretern der Exiltibeter in Dharamsala, Indien anläßlich der anhaltenden Welle der Selbstverbrennungen in Tibet. (Film hier...). Peking wird vorgeworfen, ganz Tibet in ein Gefangenenlager zu verwandeln. Ergebnisse der Beratungen sollen am Dienstag bekanntgegeben werden. (mehr..)

 

Tibetische Bewohner der Regionen Amdo und Kham (Osttibet) werden mit schweren Reisebeschränkungen eingeengt. Dadurch versucht China eine Ausweitung der groteils von dort initiierten Proteste nach zentraltibet einzugrenzen (mehr...)

 

Zahllose Festnahmen tibetischer Mönche des Klosters Kirti im Bezirk Ngaba, Osttibet, dem Ort der meisten Proteste und Selbstverbrennungen. Die Inhaftierungen sind willkürlich und zunehmend (mehr...)

mehr lesen 0 Kommentare

Do

20

Sep

2012

Von Nazis geraubter Buddha aus Meteoritenstein hergestellt

Tibetische Buddhastatue besteht aus Meteoriteisen
Tibetische Buddhastatue besteht aus Meteoriteisen

In den dreissiger jahren raubte die Nazi Expidition in Tibet rund um Schäfer unter anderem eine Buddhastatue.

Diese Statue war lange Zeit verschwunden, scheinbar in einer Privatsammlung und kehrte erst vor wenigen jahren an die Öffentlichkeit zurück.

Nun wurde herausgefunden, daß die Statue aus einem Meteoritenstein hergestellt worden ist, welcher wohl vor ca 15.000 Jahren auf die Erde niederging.

Das Alter der Statue wird auf ca 1000 Jahre geschätzt.

Der Wert ist aufgrund des Herstellungsstoffes unschätzbar hoch.

 

mehr lesen 0 Kommentare

So

09

Sep

2012

Dalai Lama sieht "ermutigende Signale" aus China

Nach monatelangem diplomatischen Stillstand sieht der Dalai Lama ermutigende Signale aus China und zeigt sich bereit für Verhandlungen. Zwar sei es zu früh zu sagen, ob ein neuer Präsident eine andere Haltung gegenüber Tibet einnehme und den den Stillstand aufbreche, sagte das geistliche Oberhaupt der Tibeter am Mittwoch in einem Interview der Nachrichtenagentur Reuters. Aber was er höre, mache ihm Mut. „Ich kann das noch nicht sicher sagen, aber meine chinesischen Freunde sagen, die neue Führung könnte milder auftreten.“

 

Es gilt als sicher, dass Xi Jinping nach einem Kongress der Kommunistischen Partei noch in diesem Jahr zum Präsidenten ernannt wird. Der Dalai Lama betonte, sollten die Chinesen „in ihrem eigenen Interesse“ eine realistischere Haltung einnehmen, seien die Tibeter zu einer „vollständigen Kooperation“ bereit.

(mehr...)

mehr lesen 0 Kommentare

Do

06

Sep

2012

Tibet im TV Tips für den September

Mi 12.09. um 06:45 ARTE: Kleider und Leute - Nepal

Doku über nepalesische Kleidungstraditionen

Wdh am Mo 17.09. um 14:10

 

Sa 15.09. um 16:00 ARD: Im Schatten des Himalaya

Chinas weiter Westen- Reisedoku

 

Sa 15.09. um 08:15 Phönix: Ashoka

Der indische Krieger Buddhas

 

Fr 21.09. um 20:15 BR alpha: Die schönsten Reiseziele Asiens

Kulturschätze - von Delhi über Nepal bis zur chin. Mauer

Wdh Mo 24.09. um 11:00

 

Sa 22.09. um 08:30 ZDFinfo: Auf der Suche nach dem Glück

Doku über Glücksforscher, die auch nach Bhutan führt

 

Sa 22.09. um 16:30 ZDFinfo: Glücklich auf dem dach der Welt

Leben in Bhutan

Wdh am 23.09. um 08:30

 

Sa 22.09. um 17:15 ZDF info: Asiens Ströme, Asiens Zauber

Brahmaputra- Flußfahrt auf dem Dach der Welt

 

So 23.09. um 13:30 3SAT: Ferne Nachbarn-Bhutan

Doku über österreichische Hilfe in Bhutan

 

So 23.09. um 16:20 3Sat: Kundun

Spielfilm über die Auffindung des 14. Dalai Lamas

 

Fr 28.09. um 17:30 ARTE: Nepal- mehr Mutter als Schwester

Doku über den Alltag eines 9jährigen Mädchens in Nepal

mehr lesen 0 Kommentare